Ausdrucken

VMWare Workstation

Hersteller: VMWare

Leistungsfähige Desktop-Virtualisierung
VMware Workstation 10 ist eine leistungsfähige Software zur Desktop-Virtualisierung für Software-Entwickler und Tester sowie für IT-Profis in Unternehmen, die mehrere Betriebssysteme und die entsprechenden Anwendungen auf einem PC ausführen. VMware Workstation wurde bereits mit mehr als 50 Branchen-Awards ausgezeichnet. Geboten werden umfassende Funktionen, hohe Performance, eine optimale Anwendererfahrung sowie ein breites Spektrums an unterstützten Betriebssystemen. Das Produkt ist der ideale Begleiter für jeden IT-Experten, der mit Anwendungen und Anwendungsentwicklung zu tun hat.

Weitere Informationen:

Neue Maßstäbe für Windows 8.1

Der Unity-Modus wurde erweitert und arbeitet jetzt nahtlos mit Oberflächenänderungen von Windows 8.1. Workstation 10 kann einen physischen Windows 8.1-PC jetzt in eine virtuelle Maschine konvertieren.

Mehr Kontrolle

Erstellung eingeschränkter virtueller Maschinen, die zu einem angegebenen Zeitpunkt ungültig werden. Nach dem Einschalten sendet die virtuelle Maschine in festgelegten Zeitabständen eine Anfrage an den Server und speichert die aktuelle Systemzeit in der Richtliniendatei der eingeschränkten VM als letzte vertrauenswürdige Zeitstempelangabe.

Erstklassige Performance

  • Unterstützung für bis zu 16 vCPUs, SATA-Festplatten bis zu 8 TB und bis zu 64 GB RAM
  • Neuer virtueller SATA-Festplatten-Controller
  • Jetzt mit Unterstützung für 20 virtuelle Netzwerke
  • Unterstützung von USB 3-Streams für schnelleres Kopieren von Dateien
  • Optimierte Startzeiten von Anwendungen und Windows-VMs
  • SSD-Pass-Through

  • Für Software-Entwickler: Dank der Integration von VMware Workstation in Visual Studio, Eclipse und die SpringSource Tools-Suite sind Software-Entwickler in der Lage, die Entwicklung und das Testing ihrer Anwendungen für unterschiedliche Umgebungen zu optimieren.
  • Für QA-Tester: Mitarbeiter in der Qualitätssicherung nutzen Workstation, um Anwendungen auf komplexen Kombinationen von Betriebssystemen, Anwendungsplattformen und Browsern effizient und kostengünstig zu testen und dabei sich wiederholende Konfigurationsaufgaben zu vermeiden.
  • Für Systems und Vertriebsmitarbeiter: Systems Engineers und andere technische Vertriebsmitarbeiter schätzen Workstation, weil sie damit ganz einfach Demos komplexer Multi-Tier-Anwendungen bereitstellen können. Workstation kann eine komplette virtuelle Netzwerkumgebung – einschließlich virtueller Maschinen für Clients, Server und Datenbank – auf einem einzigen PC simulieren.
  • Für Kurs- und Schulungsleiter: Dozenten verwenden VMware Workstation, um virtuelle Maschinen für Kurs- und Schulungsteilnehmer zu erstellen, die alle erforderlichen Übungen, Anwendungen und Tools aufweisen. Am Ende jeder Schulung kann VMware Workstation die virtuellen Maschinen automatisch zurück in ihren ursprünglichen Zustand versetzen, sodass sie für die nächsten Teilnehmer bereit sind.
 

  • Nutzen Sie die Cloud für Ihren PC: Mit Workstation können Sie auf Ihrem Laptop eine Cloud erstellen. Ausführen lassen sich VMware Micro Cloud Foundry sowie andere Cloud-Infrastrukturen wie OpenStack von Apache. Darüber hinaus werden Big Data-Anwendungen von Unternehmen wie Cloudera unterstützt, darunter auch die Apache Hadoop-Softwarebibliothek.
  • Neue Produktivität für die Softwareentwicklung: Führen Sie Anwendungen auf mehreren Betriebssystemen wie Linux oder Windows gleichzeitig auf demselben PC ohne Neustart aus. Evaluieren und testen Sie neue Betriebssysteme, Anwendungen und Patches in einer isolierten Umgebung. Führen Sie Demos von komplexen Softwareanwendungen auf einem einzigen Laptop durch – wiederholbar und zuverlässig. Die umfassende Integration mit Visual Studio, Eclipse und der SpringSource Tool Suite macht das Testen von Anwendungen auf mehreren Plattformen zum Kinderspiel.
  • Anspruchsvollste Anwendungen ausführen: VMware Workstation nutzt die neueste Hardware zur Replikation von Server- und Desktop-Umgebungen. Erstellen Sie virtuelle Maschinen mit bis zu 8 virtuellen Prozessoren oder 8 virtuellen Kernen, virtuellen 2-TB-Festplatten und bis zu 64 GB Arbeitsspeicher pro virtueller Maschine, um Ihre anspruchsvollsten Anwendungen auszuführen. Außerdem bietet Workstation Unterstützung für HD Audio mit 7.1.
  • Virtuelle Maschinen gemeinsam nutzen und gemeinsam davon profitieren: Die gemeinsame Nutzung einer virtuellen Maschine ist die schnellste Methode, Anwendungen im Team in einer produktionsähnlicheren Umgebung gemeinsam zu testen. Führen Sie VMware Workstation als Server aus, um virtuelle Maschinen mit Ihren Teamkollegen, innerhalb Ihrer Abteilung oder unternehmensweit gemeinsam zu nutzen. VMware Workstation bietet Anwenderzugriffskontrolle der Enterprise-Klasse.
  • Die beste 3D-Grafik: VMware Workstation war die erste Software mit 3D-Grafikunterstützung und ermöglichte als erste Software die Verwendung der Microsoft Windows Aero-Benutzeroberfläche in virtuellen Umgebungen. Dank der Unterstützung von DirectX 9.0c Shader Model 3 und OpenGL 2.1 in Windows- und Linux-VMs können Sie jetzt noch mehr 3D-Anwendungen ausführen. Workstation 9 bietet Unterstützung für die neue Windows Metro-Oberfläche, erhebliche Performance- und Rendering-Verbesserungen zur besseren Unterstützung von professionellen Grafikanwendungen wie AutoCAD oder SolidWorks, Anti-Aliasing, OpenGL 2.1 für Linux-Betriebssysteme und sogar einen verbesserten Grafiktreiber für Windows XP.
  • Individuelle Anpassungsmöglichkeiten: Die Benutzeroberfläche von VMware Workstation wurde für einen vernetzten Arbeitsbereich konzipiert und bietet vereinfachte Menüs, Live-Miniaturansichten sowie eine robuste VM-Bibliothek. Mit dieser neuen Bibliothek können Sie Ihre virtuellen Maschinen (lokal und remote) ganz einfach anzeigen. Mit der Suchfunktion lassen sich die benötigten virtuellen Maschinen schnell finden, unabhängig davon, ob sie auf einem lokalen PC, einem VMware vSphere-Server oder einer anderen Instanz von Workstation im Netzwerk ausgeführt werden.
  • Multi-Tier-Anwendungen auf nur einem PC ausführen: Verwalten Sie mehrere mit einem Netzwerk verbundene virtuelle Maschinen mit Ordnern. Mit nur einem Mausklick können Sie mit Ordnern komplexe Multi-Tier-Unternehmensanwendungen auf einem einzigen PC starten und ausführen.
  • Snapshots und Klone für ultimative Zeitersparnis: Snapshots speichern den Zustand einer virtuellen Maschine, sodass dieser jederzeit wiederhergestellt werden kann. Snapshots sind hilfreich, wenn Sie Ihre virtuelle Maschine schnell auf einen früheren Systemzustand zurücksetzen müssen, um einen neuen Anwendungs-Build zu installieren, einen Patch zu „deinstallieren“ oder Malware entfernen.
  • Zuverlässiges Drucken: Ihre PC-Drucker sind automatisch für VMs mit Windows und Linux verfügbar – ohne Konfiguration und ohne Treiber. Der Standarddrucker Ihres PCs wird auch in der VM als Standarddrucker angezeigt.
  • Die PC-Zeitmaschine: Fehlerhafte Anwendungen, Hardwarefehler, Viren und andere Malware kündigen sich nicht vorher an. Für manuelle Snapshots ist es dann meistens zu spät. AutoProtect erstellt automatisch Snapshots in festgelegten Intervallen. So sind Sie vor unerwarteten Problemen geschützt und können einfach zu einem vorherigen fehlerfreien Zustand zurückkehren.
  • Veraltete Hardware wiederverwenden: Konvertieren Sie all Ihre Microsoft Windows- und Linux-basierten physischen PCs schnell und einfach in virtuelle VMware Workstation-Maschinen. Nutzen Sie alle Vorteile der Virtualisierung, schaffen Sie gleichzeitig Platz auf dem Schreibtisch, und geben Sie Hardware frei.

Jedes Betriebssystem läuft auf einem virtuellen PC mit Netzwerkunterstützung, Dial-Up-Zugriff und Datei-Sharing. Solch ein PC hat Zugriff auf SCSI-Geräte, USB-Ports, CD ROM Laufwerke, bidirektionale Printer-Ports oder Sound-Input/Output. Mit speziellen Features ist Vmware für Test- und Debuggingzwecke besonders geeignet:

  • Die virtuellen Maschinen sind voreinander geschützt. Stürzt eine ab, werden die übrigen davon nicht beeinflusst.
  • Daten können zwischen dem Hauptbetriebssystem und der virtuellen Maschine auch über das Clipboard ausgetauscht werden.
  • Halten Sie eine virtuelle Maschine an, um CPU-Ressourcen zur Verwendung durch andere ausgeführte virtuelle Maschinen oder anspruchsvolle Anwendungen zur Verfügung zu stellen.
  • Visual Studio, Eclipse und die SpringSource Tools Suite werden unterstützt. Installation, Konfiguration und Debuggging findet in einer virtuellen Maschine statt, ohne dass dort die Entwicklungsumgebung vorhanden sein muss.
  • Von einem Snapshot aus lassen sich alle Aktionen eines Anwenders aufzeichnen. So können Sie auch schwer einzugrenzende Fehler reproduzieren.
  • Schützen Sie Ihre virtuellen Maschinen mit 256-Bit-AES-Verschlüsselung.


Prozessor: Pentium 64-Bit kompatibel, Takt mind. 1,3 GHz
Arbeitsspeicher: Minimum 1GB, 2GB empfohlen
Festplattenspeicher: Mind. 1 GB freier Platz
Betriebssystem: MS Windows 2000, MS Windows XP, MS Windows Vista, Linux

Genaue Angaben zu den Systemvoraussetzungen finden Sie in der Dokumentation der Desktop-Edition.


Datenblatt Workstation 9 laden (456 KB)
Das englische Datenblatt für Vmware Workstation 9

Link zur Download-Seite des Herstellers für die Dokumentation
Benutzerhandbuch, Release-Notes, Kompatibilitätsliste und weiteres Material des Herstellers für VMWare Workstation 9

Link zur Download-Seite des Herstellers für Testversion Vmware Workstation 9
Sie müssen sich beim Hersteller registrieren und die Testversion laden. Die Testversion enthält auch die komplette Dokumentation.

Leistungsfähige Desktop-Virtualisierung
VMware Workstation 10 ist eine leistungsfähige Software zur Desktop-Virtualisierung für Software-Entwickler und Tester sowie für IT-Profis in Unternehmen, die mehrere Betriebssysteme und die entsprechenden Anwendungen auf einem PC ausführen. VMware Workstation wurde bereits mit mehr als 50 Branchen-Awards ausgezeichnet. Geboten werden umfassende Funktionen, hohe Performance, eine optimale Anwendererfahrung sowie ein breites Spektrums an unterstützten Betriebssystemen. Das Produkt ist der ideale Begleiter für jeden IT-Experten, der mit Anwendungen und Anwendungsentwicklung zu tun hat.

Weitere Informationen:

Neue Maßstäbe für Windows 8.1

Der Unity-Modus wurde erweitert und arbeitet jetzt nahtlos mit Oberflächenänderungen von Windows 8.1. Workstation 10 kann einen physischen Windows 8.1-PC jetzt in eine virtuelle Maschine konvertieren.

Mehr Kontrolle

Erstellung eingeschränkter virtueller Maschinen, die zu einem angegebenen Zeitpunkt ungültig werden. Nach dem Einschalten sendet die virtuelle Maschine in festgelegten Zeitabständen eine Anfrage an den Server und speichert die aktuelle Systemzeit in der Richtliniendatei der eingeschränkten VM als letzte vertrauenswürdige Zeitstempelangabe.

Erstklassige Performance

  • Unterstützung für bis zu 16 vCPUs, SATA-Festplatten bis zu 8 TB und bis zu 64 GB RAM
  • Neuer virtueller SATA-Festplatten-Controller
  • Jetzt mit Unterstützung für 20 virtuelle Netzwerke
  • Unterstützung von USB 3-Streams für schnelleres Kopieren von Dateien
  • Optimierte Startzeiten von Anwendungen und Windows-VMs
  • SSD-Pass-Through

  • Für Software-Entwickler: Dank der Integration von VMware Workstation in Visual Studio, Eclipse und die SpringSource Tools-Suite sind Software-Entwickler in der Lage, die Entwicklung und das Testing ihrer Anwendungen für unterschiedliche Umgebungen zu optimieren.
  • Für QA-Tester: Mitarbeiter in der Qualitätssicherung nutzen Workstation, um Anwendungen auf komplexen Kombinationen von Betriebssystemen, Anwendungsplattformen und Browsern effizient und kostengünstig zu testen und dabei sich wiederholende Konfigurationsaufgaben zu vermeiden.
  • Für Systems und Vertriebsmitarbeiter: Systems Engineers und andere technische Vertriebsmitarbeiter schätzen Workstation, weil sie damit ganz einfach Demos komplexer Multi-Tier-Anwendungen bereitstellen können. Workstation kann eine komplette virtuelle Netzwerkumgebung – einschließlich virtueller Maschinen für Clients, Server und Datenbank – auf einem einzigen PC simulieren.
  • Für Kurs- und Schulungsleiter: Dozenten verwenden VMware Workstation, um virtuelle Maschinen für Kurs- und Schulungsteilnehmer zu erstellen, die alle erforderlichen Übungen, Anwendungen und Tools aufweisen. Am Ende jeder Schulung kann VMware Workstation die virtuellen Maschinen automatisch zurück in ihren ursprünglichen Zustand versetzen, sodass sie für die nächsten Teilnehmer bereit sind.
 

  • Nutzen Sie die Cloud für Ihren PC: Mit Workstation können Sie auf Ihrem Laptop eine Cloud erstellen. Ausführen lassen sich VMware Micro Cloud Foundry sowie andere Cloud-Infrastrukturen wie OpenStack von Apache. Darüber hinaus werden Big Data-Anwendungen von Unternehmen wie Cloudera unterstützt, darunter auch die Apache Hadoop-Softwarebibliothek.
  • Neue Produktivität für die Softwareentwicklung: Führen Sie Anwendungen auf mehreren Betriebssystemen wie Linux oder Windows gleichzeitig auf demselben PC ohne Neustart aus. Evaluieren und testen Sie neue Betriebssysteme, Anwendungen und Patches in einer isolierten Umgebung. Führen Sie Demos von komplexen Softwareanwendungen auf einem einzigen Laptop durch – wiederholbar und zuverlässig. Die umfassende Integration mit Visual Studio, Eclipse und der SpringSource Tool Suite macht das Testen von Anwendungen auf mehreren Plattformen zum Kinderspiel.
  • Anspruchsvollste Anwendungen ausführen: VMware Workstation nutzt die neueste Hardware zur Replikation von Server- und Desktop-Umgebungen. Erstellen Sie virtuelle Maschinen mit bis zu 8 virtuellen Prozessoren oder 8 virtuellen Kernen, virtuellen 2-TB-Festplatten und bis zu 64 GB Arbeitsspeicher pro virtueller Maschine, um Ihre anspruchsvollsten Anwendungen auszuführen. Außerdem bietet Workstation Unterstützung für HD Audio mit 7.1.
  • Virtuelle Maschinen gemeinsam nutzen und gemeinsam davon profitieren: Die gemeinsame Nutzung einer virtuellen Maschine ist die schnellste Methode, Anwendungen im Team in einer produktionsähnlicheren Umgebung gemeinsam zu testen. Führen Sie VMware Workstation als Server aus, um virtuelle Maschinen mit Ihren Teamkollegen, innerhalb Ihrer Abteilung oder unternehmensweit gemeinsam zu nutzen. VMware Workstation bietet Anwenderzugriffskontrolle der Enterprise-Klasse.
  • Die beste 3D-Grafik: VMware Workstation war die erste Software mit 3D-Grafikunterstützung und ermöglichte als erste Software die Verwendung der Microsoft Windows Aero-Benutzeroberfläche in virtuellen Umgebungen. Dank der Unterstützung von DirectX 9.0c Shader Model 3 und OpenGL 2.1 in Windows- und Linux-VMs können Sie jetzt noch mehr 3D-Anwendungen ausführen. Workstation 9 bietet Unterstützung für die neue Windows Metro-Oberfläche, erhebliche Performance- und Rendering-Verbesserungen zur besseren Unterstützung von professionellen Grafikanwendungen wie AutoCAD oder SolidWorks, Anti-Aliasing, OpenGL 2.1 für Linux-Betriebssysteme und sogar einen verbesserten Grafiktreiber für Windows XP.
  • Individuelle Anpassungsmöglichkeiten: Die Benutzeroberfläche von VMware Workstation wurde für einen vernetzten Arbeitsbereich konzipiert und bietet vereinfachte Menüs, Live-Miniaturansichten sowie eine robuste VM-Bibliothek. Mit dieser neuen Bibliothek können Sie Ihre virtuellen Maschinen (lokal und remote) ganz einfach anzeigen. Mit der Suchfunktion lassen sich die benötigten virtuellen Maschinen schnell finden, unabhängig davon, ob sie auf einem lokalen PC, einem VMware vSphere-Server oder einer anderen Instanz von Workstation im Netzwerk ausgeführt werden.
  • Multi-Tier-Anwendungen auf nur einem PC ausführen: Verwalten Sie mehrere mit einem Netzwerk verbundene virtuelle Maschinen mit Ordnern. Mit nur einem Mausklick können Sie mit Ordnern komplexe Multi-Tier-Unternehmensanwendungen auf einem einzigen PC starten und ausführen.
  • Snapshots und Klone für ultimative Zeitersparnis: Snapshots speichern den Zustand einer virtuellen Maschine, sodass dieser jederzeit wiederhergestellt werden kann. Snapshots sind hilfreich, wenn Sie Ihre virtuelle Maschine schnell auf einen früheren Systemzustand zurücksetzen müssen, um einen neuen Anwendungs-Build zu installieren, einen Patch zu „deinstallieren“ oder Malware entfernen.
  • Zuverlässiges Drucken: Ihre PC-Drucker sind automatisch für VMs mit Windows und Linux verfügbar – ohne Konfiguration und ohne Treiber. Der Standarddrucker Ihres PCs wird auch in der VM als Standarddrucker angezeigt.
  • Die PC-Zeitmaschine: Fehlerhafte Anwendungen, Hardwarefehler, Viren und andere Malware kündigen sich nicht vorher an. Für manuelle Snapshots ist es dann meistens zu spät. AutoProtect erstellt automatisch Snapshots in festgelegten Intervallen. So sind Sie vor unerwarteten Problemen geschützt und können einfach zu einem vorherigen fehlerfreien Zustand zurückkehren.
  • Veraltete Hardware wiederverwenden: Konvertieren Sie all Ihre Microsoft Windows- und Linux-basierten physischen PCs schnell und einfach in virtuelle VMware Workstation-Maschinen. Nutzen Sie alle Vorteile der Virtualisierung, schaffen Sie gleichzeitig Platz auf dem Schreibtisch, und geben Sie Hardware frei.

Jedes Betriebssystem läuft auf einem virtuellen PC mit Netzwerkunterstützung, Dial-Up-Zugriff und Datei-Sharing. Solch ein PC hat Zugriff auf SCSI-Geräte, USB-Ports, CD ROM Laufwerke, bidirektionale Printer-Ports oder Sound-Input/Output. Mit speziellen Features ist Vmware für Test- und Debuggingzwecke besonders geeignet:

  • Die virtuellen Maschinen sind voreinander geschützt. Stürzt eine ab, werden die übrigen davon nicht beeinflusst.
  • Daten können zwischen dem Hauptbetriebssystem und der virtuellen Maschine auch über das Clipboard ausgetauscht werden.
  • Halten Sie eine virtuelle Maschine an, um CPU-Ressourcen zur Verwendung durch andere ausgeführte virtuelle Maschinen oder anspruchsvolle Anwendungen zur Verfügung zu stellen.
  • Visual Studio, Eclipse und die SpringSource Tools Suite werden unterstützt. Installation, Konfiguration und Debuggging findet in einer virtuellen Maschine statt, ohne dass dort die Entwicklungsumgebung vorhanden sein muss.
  • Von einem Snapshot aus lassen sich alle Aktionen eines Anwenders aufzeichnen. So können Sie auch schwer einzugrenzende Fehler reproduzieren.
  • Schützen Sie Ihre virtuellen Maschinen mit 256-Bit-AES-Verschlüsselung.


Prozessor: Pentium 64-Bit kompatibel, Takt mind. 1,3 GHz
Arbeitsspeicher: Minimum 1GB, 2GB empfohlen
Festplattenspeicher: Mind. 1 GB freier Platz
Betriebssystem: MS Windows 2000, MS Windows XP, MS Windows Vista, Linux

Genaue Angaben zu den Systemvoraussetzungen finden Sie in der Dokumentation der Desktop-Edition.


Datenblatt Workstation 9 laden (456 KB)
Das englische Datenblatt für Vmware Workstation 9

Link zur Download-Seite des Herstellers für die Dokumentation
Benutzerhandbuch, Release-Notes, Kompatibilitätsliste und weiteres Material des Herstellers für VMWare Workstation 9

Link zur Download-Seite des Herstellers für Testversion Vmware Workstation 9
Sie müssen sich beim Hersteller registrieren und die Testversion laden. Die Testversion enthält auch die komplette Dokumentation.



Sortieren nach:
Nr. Name/ Beschreibung Netto Brutto Lieferung
106900 VMware Workstation 14 für Windows oder Linux
VMware Workstation 14 für Windows oder Linux
€236,00 €280,84 1-2 Werktage Online.gif

106902 VMware Workstation 14 für Windows oder Linux, Upgrade von 10/11
VMware Workstation 14 für Windows oder Linux, Upgrade von Vers. 11 oder 12 oder Player 7 oder Workstation Player 12
€142,00 €168,98 1-2 Werktage Online.gif

106904 VMware Workstation 14 für Windows oder Linux, Schulversion
VMware Workstation 14 für Windows oder Linux, Schulversion, Nachweis erforderlich
€142,00 €168,98 1-2 Werktage Online.gif

106906 VMware Workstation 14 für Windows oder Linux, Upgrade von 10/11, Schulversion
VMware Workstation 14 für Windows oder Linux, Upgrade von Vers. 11 oder 12 oder Player 7 oder Workstation Player 12, Schulversion, Nachweis erforderlich
€86,00 €102,34 1-2 Werktage Online.gif